Zu Besuch bei Swarovski im Werk in Absam/Österreich

Swarovski

Eine Woche ist es nun her, dass wir zu Gast bei Swarovski Optik in Österreich waren.

Am Tag der Anreise gab es bei einem leckeren Abendessen ein Meet and Greet mit einigen Mitarbeitern von Swarovski Optik. Zeitig ging es dann auch ins Bett, denn am nächsten Tag war einiges geboten. Vormittags gab es eine Einführung in Produktneuheiten anhand einer Präsentation – hier allem voran über das neue Wärmebildvorsatzgerät Swarovski tM35. Anschließend wurde dieses im hauseigenen Schießstand auf Herz und Nieren getestet.

 

Schießstand bei Swarovski

Danach ging es raus – weitere Optiken testen. Das Bergpanorama eignete sich dafür hervorragend und das Wetter spielte auch mit.

 

Optik-Test Swarovski

Nach der Mittagspause ging es gestärkt weiter mit einer Werksführung. Dort wurden uns spannende Einblicke in die jeweilige Fertigung gewährt. Hier wird tatsächlich noch am Firmenstandort gefertigt und lediglich Rohmaterialien zugekauft – echt beeindruckend! Das macht aber eben auch die Qualität der Swarovski-Optiken aus und am Rande bemerkt: wir sind richtige Fans dieser Premiumoptiken!

Firmengebäude von Swarovski

Nach einem langen und aufschlussreichen Tag ging es in ein altes Gasthaus mit weitreichender Geschichte. Dort wurden wir mit kulinarischen Spezialitäten – wie es sich natürlich gehört auch mit Wildgerichten – bekocht und wir konnten den Tag bei einem Feierabendbier in geselliger Runde Revue passieren lassen.

Am letzten Tag ging es bei einer Wanderung hoch hinaus – weitere Optiken im praktischen Einsatz testen…

Der Aufstieg hat sich mehr als gelohnt! Bei einem traumhaften Ausblick ins Tal konnten wir sogar die ein oder andere Gams erblicken.

Gams bei Swarovski

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei @swarovskioptik_hunting für die Einladung nach Absam bedanken. Es waren wirklich spannende, interessante und kurzweilige Tage. Vor allem auch ein herzliches Dank an die Mitarbeiter, die uns an diesen Tagen betreut haben – alle haben einen großartigen Job gemacht. Wir freuen uns jetzt schon auf ein Wiedersehen ?

 

Schreibe einen Kommentar