5 Sterne bei 429 Rezensionen
Kostenloser Versand ab 500,00 €
1-3 Tage Lieferung
Persönlich getestete Produkte

Repetierbüchse

Filter
%

1.799,00 €* UVP: 1.830,00 €* (-2%)
%

2.299,00 €* UVP: 2.649,00 €* (-13%)
%

1.875,00 €* UVP: 2.005,00 €* (-6%)
%

1.349,00 €* UVP: 1.379,00 €* (-2%)
%

1.875,00 €* UVP: 2.005,00 €* (-6%)
%

1.909,00 €* UVP: 2.035,00 €* (-6%)
%

835,00 €* UVP: 889,00 €* (-6%)
%

1.699,00 €* UVP: 1.779,00 €* (-5%)
%

1.199,00 €* UVP: 1.288,00 €* (-7%)

Was ist eine Repetierbüchse

Eine Repetierbüchse ist eine Langwaffe mit Repetiersystem. Nachdem der Schuss aus einer Repetierbüchse abgefeuert wurde, wird der Repetiervorgang manuell in Gang gesetzt. Hierbei wird durch den Bewegungsablauf die leere Patronenhülse ausgeworfen und eine neue Patrone in das Patronenlager eingeführt.

Welche Repetierbüchse passt zu mir?

Repetierbüchsen sind als KK Repetierbüchsen also Kleinkaliber Repetierbüchsen oder als Großkaliber Repetierbüchsen erhältlich.

Es gibt verschiedene Arten der Repetierbüchsen, die zwar im Grunde genommen alle Repetierbüchsen sind, sich jedoch im Repetiervorgang unterscheiden.

Die klassische Repetierbüchse wie der weltweit bekannte 98er wird mit 4 Bewegungsabläufen repetiert. Der Kammerstengel sitzt auf der rechten Seite im Bereich des Abzugs.

Der Geradezugrepetierer wie die Blaser R8 wird mit zwei Bewegungsabläufen repetiert und ist somit schneller zu repetieren als die klassische 98er Repetierbüchse. Der Verschluss wird hierbei von zwei seitlich angebrachten Stangen, welche in den Schaft eingreifen, geführt.

Die Unterhebel Repetierbüchse ist eine recht alte Art der Repetierbüchse und vielen wahrscheinlich aus Western Filmen geläufig. Der Lever zu Deutsch Repetierhebel befindet sich unterhalb des Gewehrkolbens. Durch ein Vorschwenken des Lever wird der Verschluss der Waffe geöffnet. Durch Zurückziehen wird er demnach wieder geschlossen. Hier sind also auch nur zwei Bewegungsabläufe zum Repetiervorgang notwendig.

Die Vorderschaftrepetierbüchse ist recht selten anzutreffen, aber dennoch eine Repetierbüchse. Das Modell Remington 7600 ist wohl das bekannteste. Die Waffe funktioniert im Prinzip wie die Vorderschaftrepetierflinte, verfügt jedoch über einen gezogenen Lauf und ist für Büchsenmunition konzipiert. Der Vorderschaft der Waffe wird zurückgezogen, was den Verschluss öffnet. Durch Vorschieben wird er demnach wieder geschlossen. Auch hier werden nur zwei Bewegungen für den Repetiervorgang benötigt.

Repetierbüchse für einen Jungjäger

Für den Jungjäger ist es sicherlich von Vorteil eine Waffe zu wählen, welche er zu so vielen Jagdarten wie möglich nutzen kann. Bei den meisten fällt die Wahl auf die klassische Repetierbüchse. Dies hat folgende Gründe:

  • Die Repetierbüchse ist je nach Hersteller, Modell und Ausführung günstig zu erstehen.
  • Die Repetierbüchse ist zuverlässig
  • Die Repetierbüchse hat eine hohe Präzision

Auch auf der Drückjagd kann die Repetierbüchse vollumfänglich eingesetzt werden. Der einzige Nachteil sind die vier Bewegungsabläufe beim Repetieren.

Wer hier schneller sein will, sollte zum Geradezugrepetierer greifen. Dieser ist jedoch auch wesentlich kostenintensiver bei der Anschaffung.

Das Kaliber der Repetierbüchse sollte wohlbedacht werden. Das Kaliber .308 Winchester hat einen wahren Verkaufsboom erreicht, wo wir kurz einige Gründe aufführen wollen.

  • Jeder Munitionshersteller lädt Munition im Kaliber .308 Winchester
  • Die .308 Winchester eignet sich für sehr kurze Lauflängen
  • Die .308 Winchester ist sehr ausgewogen in Bezug zu Wirkung und Wildbretschonung
  • Die .308 Winchester lässt sich sehr angenehm schießen
  • Die .308 Winchester lässt sich sehr gut mit einem Schalldämpfer dämpfen

Darum sehen wir in der .308 Winchester ein sehr gutes Kaliber für den Jungjäger.

Repetierbüchse für erfahrene Jäger

Der erfahrene Waidmann neigt oft dazu, sich bei erneuten Waffenkäufen etwas weiter aus dem Fenster zu lehnen. So werden zum Beispiel Unterhebelrepetierer im Kaliber 45/70 Gov. oder .450 Marlin zur Drückjagd geführt.

Der erfahrene Waidmann möchte aber auch seine Grenzen weiter austesten. Er hat einiges an Wild erlegt und möchte nun eventuell auch einen sicheren Schuss auf 200 m antragen. Darum wählt er ganz schlicht eine Repetierbüchse oder einen Geradezugrepetierer, jedoch in einem Kaliber für den weiteren Schuss.

So kommen zum Beispiel die 6,5-284 Norma, 6,5 PRC, .300 Win Mag, 8,5×55 Blaser oder auch das brandneue Hornady Kaliber 7mm PRC zum Einsatz. Diese Kaliber verfügen über sehr gute Weitschusseigenschaften und sind in den Händen eines geübten Schützen das richtige Werkzeug für den waidgerechten Schuss auf weite Distanzen.

Welche WBK für die Repetierbüchse?

Der Jäger erwirbt die Repetierbüchse anhand seines Jagdscheins, welche dann in die Grüne WBK eingetragen wird. Der Sportschütze hingegen kann Repetierbüchsen auf die die gelbe Sportschützen WBK erwerben.

Auf was sollte ich beim Kauf einer Repetierbüchse achten?

Der Sportschütze, welcher vorwiegend auf die Distanz von 100 m schießt, sollte eine Repetierbüchse in einem günstigen Kaliber kaufen, da der Munitionsverbrauch in der Regel höher ist als bei einem Jäger.

Hier bietet sich eine Repetierbüchse im Kaliber .223 Remington an. Die .223 Remington lässt sich äußerst angenehm schießen, ist zudem günstig und problemlos bis 300m einzusetzen.

Oft werden bei Repetierbüchsen auch Komplettangebote offeriert und somit kann man eine gewisse Ersparnis erreichen. Jungjäger Komplettangebote bestehen meist aus einem ordentlichen Mittelklasse Zielfernrohr in Verbindung mit einer soliden Repetierbüchse.

Jägern empfehlen wir immer eine Repetierbüchse mit einem Mündungsgewinde zu erwerben, um auch einen Schalldämpfer nutzen zu können. Eine Repetierbüchse mit einem Schalldämpfer auszustatten, bietet enorme Vorteile.

  • Eine Repetierbüchse mit Schalldämpfer lässt sich angenehmer schießen
  • Eine Repetierbüchse mit Schalldämpfer ist meist präziser als ohne
  • Eine Repetierbüchse mit Schalldämpfer schont das Gehör von Jäger und Hund
  • Eine Repetierbüchse mit Schalldämpfer hat weniger Mündungsfeuer